FANDOM


Der Angriff der Malevolence
Malevolence Abregado
Daten
Originaltitel:

Rising Malevolence

Episode Nr.:

2

Erste Ausstrahlung:

Englisch 3.10.2008 Deutsch 30.11.2008

Spieldauer:

22 Minuten

Regie:

Dave Filoni

Drehbuch:

Steve Melching

Darsteller
James Arnold Taylor

Plo Koon

Ashley Eckstein

Ahsoka Tano

Matt Lanter

Anakin Skywalker

Eröffnungstext

The Clone Wars

Glaube ist keine Frage der Wahl,
sondern der Überzeugung.

"Die Klon-Flotte steht unter Beschuss!
Dutzende republikanische Kriegsschiffe sind gnadenlosen
Überraschungsangriffen zum Opfer gefallen. Gerüchte
über eine neue Waffe der Separatisten mehren sich.
Angesichts der wachsenden Bedrohung entsendet der
Rat der Jedi Meister Plo Koon, um diese schreckliche Waffe
aufzuspüren und zu vernichten..."
„Ich glaube nicht an Chancen, Commander. Wenn wir zusammenarbeiten, werden wir überleben.“
Plo Koon auf Wolffes Frage, ob sie eine Chance hätten

Der Angriff der Malevolence ist die zweite Episode der Clone Wars Fernsehserie und behandelt Plo Koons Versuch, die Malevolence, General Grievous' neue Superwaffe, zu zerstören. Die Episode lief am 3. Oktober als zweite Episode in den USA auf Cartoon Network und erschien am 30. November auf Pro7 in Deutschland.

HandlungBearbeiten

Der folgende Abschnitt enthält Spoiler. Er basiert auf Quellen, die erst vor kurzem oder noch gar nicht auf deutsch erschienen sind.

Die neue SuperwaffeBearbeiten

Jedi-Meister Plo Koon wird ins Abregado-System entsandt, um dort eine Superwaffe der Separatisten unschädlich zu machen. Gemeinsam mit zwei weiteren Sternzerstörern nähert Koon sich an Bord der Triumphant einem Raumschiff der Separatisten, der Malevolence, das sich als die Waffe herausstellt. Sie nehmen mit Coruscant Kontakt auf und geben der Republik ihre Position durch. Koon nimmt auch mit Anakin Skywalker und dessen Padawan Ahsoka Tano im Bith-System Kontakt auf, und bittet um Unterstützung, als die Verbindung durch ein Störsignal des Separatistenschiffs abbricht. Anakin meldet dem Rat und Kanzler Palpatine von Koons Problemen und diskutiert weitere Schritte gegen die Separatisten mit ihnen.

Koon Klone

Plo Koon und drei Klone können im letzten Moment fliehen.

Im Abregado-System feuert Grievous mit seiner Waffe auf die republikanischen Schiffe, die sich inzwischen dem Separatistenschiff auf Schussweite genähert hat. Die Ionenkanone der Malevolence trifft die Flotte, sodass ihre Systeme beschädigt sind. Die Flotte wird darauf beschossen und geht in die Luft, doch Koon kann sein Schiff gerade noch rechtzeitig evakuieren und macht sich mit drei Klonkriegern in eine eigene Fluchtkapsel. Sie versuchen, mit anderen Kapseln Kontakt aufzunehmen, als sie merken, dass sämtliche Verbindungen und die Luftzufuhr als Folge der Ionenkanone kaputt sind. Die Separatisten sind erfreut über ihren Erfolg, doch Dooku mahnt sie, dass sie erst die Kapseln beseitigen sollen, damit die Republik nicht von der Waffe erfährt und so keine Gegenmassnahmen ergreifen kann. Grievous schickt einen Suchtrupp aus Droiden nach den Kapseln.

Ahsokas ÜberzeugungBearbeiten

Anakin sieht, dass die Signale der Flotte verschwunden sind und nimmt an, dass diese ausgelöscht worden ist. Der Rat geht vom Tod Koons aus, doch Ahsoka glaubt nicht daran. Sie bittet den Rat nach Koon zu suchen, doch dieser tadelt sie, da es einem Padawan nicht gestattet ist, das Wort zu ergreifen. Weiter befiehlt er Anakin und Ahsoka, beim Konvoi zu bleiben.

In der Kapsel macht sich unter den Klonen Ernüchterung breit, da man der Überzeugung ist, nicht gesucht zu werden und ihnen die Luft allmählich ausgeht. Plötzlich bemerken sie eine weitere Kapsel, die unweit von ihnen treibt. Als sie sich dreht entdecken sie, dass die Kapsel geöffnet worden und die Insassen dem Tod freigegeben wurden. Koon und seine Leute merken, dass etwas nicht stimmt und sie nicht alleine sind.

Anakin entfernt sich in der Twilight von der Resolute und schiesst in den Hyperraum. Sie erreichen das Abregado-System, wo sich Ahsoka über Anakin wundert. Dieser erklärt ihr, dass sein Vorhaben stets gewesen war, nach Koon zu suchen, er jedoch dem Rat nichts davon gesagt habe. Anakin befiehlt R2-D2, nach Lebensformen zu suchen.

Qualvoller TodBearbeiten

Kampfdroide Abregado

Ein Kapseljägerschiff sucht nach Rettungskapseln.

Die beiden Klone, Boost und Sinker, versuchen, das Energiesystem hochzufahren, als Wolffe ein Signal einer Rettungskapsel empfängt. Die Kapsel ruft um Hilfe, da sie angegriffen werde. Plötzlich sehen sie die Kapsel in ihrer Nähe und ein kleines Kapseljägerschiff, das die Kapsel festhält. An der Scheibe machen sich Kampfdroiden mit Schweissgeräten zu schaffen. Als sie die Scheibe geöffnet haben, schiessen die Insassen der Kapsel in den luftleeren Raum und sterben qualvoll.

Das Kapseljägerschiff entdeckt darauf Koons Kapsel und macht sich an deren Zerstörung. Koon weist Wollfe an, mit dem neugestarteten Energiesystem Notsignale zu senden, während er mit zwei Klonen das Kapseljägerschiff zerstört. Da er ein Kel Dor ist, kann er im luftleerem Raum überleben und seine Begleiter tragen Helme mit Luftversorgung. Sie greifen die überraschten Klone an, doch deren Kapseljäger beginnt die Kapsel zu zerquetschen, sodass Luft entweicht. Koon hebt mithilfe der Macht einen Klon an und stösst ihn mit derselbigen hinter den Kapseljäger von wo er die Kampfdroiden zerstört. Koon holt ihn zurück und zerschneidet mit seinem Lichtschwert die Arme des Kapseljägers. Darauf stösst er den Jäger zu den Trümmern, wo dieser auf ein Trümmerteil trifft und explodiert.

RettungBearbeiten

Die Twilight sucht derweil immer noch nach Überlebenden, jedoch erfolglos. Ahsoka erzählt Anakin, dass Koon sie auf Shili entdeckt hat, weswegen sie sich so um ihn sorgt. Obi-Wan meldet sich, da er von Admiral Yularen erfahren hat, dass Anakin nicht mehr im Konvoi ist. Er bittet seinen früheren Padawan, sich dem Konvoi wieder anzuschliessen, da man ihn brauche. Anakin willigt ein und wendet ab, als R2-D2 ein Signal auf der Notfrequenz empfängt. Ahsoka reisst das Steuer herum und sucht nach der Herkunft des Signals.

Palpatine hat mittlerweile erfahren, dass Anakin die Flotte verlassen hat und bittet ihn, zurückzukehren, da er beim Konvoi gebraucht werde. Anakin möchte wiederum nachgeben, doch Ahsoka spürt mit der Macht, dass Koon noch lebt. Koon hat durch dieselbige Kontakt mit ihr aufgenommen und holt sie zu sich. Ahsoka findet die Kapsel und holt Koon und die Klone an Bord, wo sie von einem Medi-Droiden versorgt werden.

Die IonenkanoneBearbeiten

Kaum haben sich die Klone und Plo Koon erholt, bemerken Anakin und Ahsoka auf den Sensoren ein grosses Schlachtschiff. Koon weist sie an, sämtliche Energiesysteme herunterzufahren und erklärt ihnen, dass die Waffe eine immense Ionenkanone sei. Die Malevolence schwebt über sie hinweg und ist schon etwas weiter weg, als sie plötzlich kehrt. Die Sensoren des Schiffs haben eine schwache Energiequelle geortet. Anakin hatte vergessen, den Medi-Droiden herunterzufahren. Sie schalten sämtliche Systeme ein und fliegen los, doch die Malevolence schiesst die Ionenkanone ab. Anakin befiehlt R2-D2, der jedoch erst hochgefahren werden muss, die Sprungkoordinaten einzustellen. Die Ionenkanone verfolgt sie und Ahsoka versucht, R2-D2 einzuschalten, sodass sie in den Hyperraum springen können. Im letzten Moment findet R2-D2 die Koordinaten und sie springen los.

An Bord der Resolute sagt Anakin gegenüber Wolffe, dass sie nur dank Ahsokas Glaube gerettet wurden. Er macht sich auf um dem Rat Bericht zu erstatten, besteht jedoch darauf, dass Ahsoka ihm folgt, da sie auch vom Ärger, der ihnen droht, abbekommen soll.


Spoilerende


Hinter den KulissenBearbeiten

  • Die Szene, als die Ionenkanone das erste Mal abgefeuert wird, ist eine Referenz an das erste Abfeuern des ersten Todessterns:
  • Eine Fluchtkapsel hat die Kennung 1977, die Jahreszahl des Jahres, in dem Krieg der Sterne in die Kinos kam.


QuellenBearbeiten

Episodenguide auf starwars.com

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.