FANDOM


Der Hinterhalt
Der Hinterhalt
Daten
Originaltitel:

Ambush

Episode Nr.:

1

Erste Ausstrahlung:

Englisch 3.10.2008 Deutsch 23.11.2008

Spieldauer:

22 Minuten

Regie:

Dave Bullock

Drehbuch:

Stephen Melching

Darsteller
Tom Kane

Yoda / Erzähler

Dee Bradley Baker

Rys / Jek / Thire

Brian George

König Katuunko

Eröffnungstext

The Clone Wars

Grosse Führungsqualität ruft auch in
Anderen Grösse hervor.

"Eine vom Krieg geteilte Galaxis!
Friedliche Welten müssen sich
für eine Seite entscheiden oder
laufen Gefahr, besetzt zu werden.
Republik und Separatisten buhlen
um die Gunst neutraler Planeten.
Die Republik will eine Versorgungs-
basis im Toydaria-System errichten.
Jedi-Meister Yoda begibt sich zu
geheimen Verhandlungsgesprächen
auf einen neutralen Mond..."
„Wie sollten euch die Jedi beschützen, wenn sie sich nicht einmal selbst beschützen können?“
Count Dooku zu Katuunko

Der Hinterhalt ist die erste Episode der The Clone Wars-Fernsehserie. Die Episode handelt von Yodas Verhandlungen mit König Katuunko auf Rugosa. Der Titel sollte ursprünglich The Yoda Episode heißen, wurde aber doch umgeändert. In den USA wurde die Folge schon am 3. Oktober 2008 auf dem Sender Cartoon Network ausgestahlt, in Deutschland erst am 23. November 2008 auf Pro7.


HandlungBearbeiten

VerhandlungenBearbeiten

Meister Yoda begibt sich nach Rugosa um Katuunko, König der Toydarianer, zu einem Verbündeten der Galaktischen Republik zu machen. Kurz vor Rugosa wird sein Schiff jedoch von zwei separatistischen Kreuzern aufgehalten, die das Schiff attackieren. Yoda lässt alle Rettungskapseln starten, damit er mit drei Klontrupplern fliehen und die Separatisten verwirren kann. Diese schiessen auf die Fluchtkapseln, verfehlen Yodas Kapsel jedoch.

Auf Rugosa werden die Toydarianer von einer "Botin", Asajj Ventress, begrüsst, die ihnen eine Nachricht ihres Mentors, Dooku, schickt. Dieser sagt, dass sich die Toydarianer der Konföderation anschliessen sollten, da die Republik Schwächen aufzeige. Als das Schiff der Republik ohne Yoda über Rugosa wegfliegt, sagt Dooku, dass die Toydarianer nicht mit Feiglingen verhandeln sollten. In diesem Moment kommt eine Nachricht von Yoda an, der sagt, dass er unweit vom Treffpunkt gelandet sei. Ventress schlägt Yoda einen Deal vor: Wenn Yoda vor dem Sonnenuntergang den Treffpunkt erreicht, schliessen die Toydarianer sich der Republik an, sollten die Truppen der Konföderation ihn jedoch fassen, so schliesst sich das Volk der Toydarianer den Separatisten an. Yoda nimmt trotz Protesten von Katuunko den Deal an.

TruppenankunftBearbeiten

Hinterhalt Landung

Ankunft der Truppen

Die Konföderation schickt kurz darauf ein separatistisches Landungsschiff nach Rugosa, das AATs, ein ganzes Bataillon Kampfdroiden, Superkampfdroiden und Droidekas enthält, die sich auf die Suche nach Yoda und den Klonen begeben sollen. Yoda sieht die Ankunft des Schiffs und sagt seinen Klonen, dass es besser sei, wenig Gepäck auf den Marsch mitzunehmen. Yoda begibt sich in die entgegengesetzte Richtung des Treffpunkts, was die Klone verwirrt. Yoda erklärt, dass Umwege in Kauf genommen werden müssen.

Katuunko schärft Ventress ein, dass er für Yoda einen fairen Kampf verlangt. Diese versichert ihm, dass alles fair ablaufen werde und erklärt einem Droiden, der sie nach Yodas Aussehen fragt, der Jedi sehe wie ein kleiner, grüner Gnom aus.

KorallenmondBearbeiten

Hinterhalt Superkampfdroide

Superkampfdroiden greifen Yoda und die Klone an.

Die Separatisten bekunden Mühe, ihre AATs durch die Korallen zu steuern. Nachdem auch mit Gewalt nichts geht, setzen einige Kampfdroiden zum Fussmarsch an. Auf der anderen Seite der Korallen sehen Yoda und die Klone dem Treiben zu. Sie verstecken sich an der Flanke der Droiden und schiessen von beiden Seiten auf sie. Yoda zerstört mit seinem Lichtschwert indes die übriggebliebenen Droiden. Kurz darauf tauchen Superkampfdroiden auf, welche aus kurzer Distanz Thire verletzen. Yoda kann die Droiden jedoch verwirren, indem er mithilfe der Macht ihren Anführer anhebt und auf die eigenen Leute schiessen lässt. Yoda und die Klone suchen das Weite und verstecken sich in einer Korallenhöhle.

Die Klone sind verzweifelt, da so viele Truppen da sind, was für sie zu viel sei. Yoda lässt sie ihre Helme abnehmen, sie erwidern ihm, dass sie alle gleich aussähen. Doch Yoda sagt ihnen, dass sie sich täuschen, denn jeder habe spezielle Fähigkeiten, jeder sei auf seine Art anders. Die Klone fassen neuen Mut.

Kurz darauf werden sie von einem starken Dröhnen erschreckt. Sie schauen zur Höhle heraus und sehen, dass unter ihnen in einer Schlucht separatistische Truppen durchfahren. Yoda sagt, dass er ihnen entgegentreten werde und die Klone merken würden, wenn er Hilfe brauche. Yoda springt gekonnt die Klippen hinunter und überrascht die Separatisten. Diese melden Ventress, dass der Jedi gefunden wurde. Ventress fragt wo er denn sei, worauf der Kampfdroide erwidert, Yoda sei direkt vor ihm. Ventress gibt ihm den Befehl zu schiessen und zeigt Katuunko, dass sie dem Jedi überlegen seien.

Das letzte GefechtBearbeiten

Die Kampfdroiden eröffnen das Feuer auf Yoda, der im rechten Moment hochspringt und die Truppen langsam aber sicher dezimiert. Er kriecht unter einen AAT und schneidet mit dem Lichtschwert ein Loch rein. Durch dieses gelangt er in den AAT und besiegt dort noch einige Droiden. Katuunko betrachtet das Geschehen sowie Rauch und Schusslärm in der Ferne und bemerkt, dass dies viel Lärm für eine Kapitulation sei. Ventress will sich nicht geschlagen geben und entsandt einige Droidekas, die Yoda nicht kommen sieht, da er zu beschäftigt mit den Kampfdroiden ist. Die Klone sehen von ihrem Standpunkt aus die angreifenden Droidekas. Thire schiesst eine Granate auf den gegenüberliegenden Felsvorsprung, der abbricht und sämtliche Droidekas unter sich begräbt.

Katuunkos EntscheidungBearbeiten

Hinterhalt Schwert

Katuunko gibt Yoda sein Schwert zum Zeichen des Anschlusses.

Katuunko erklärt derweil Dooku über Hologramm, dass er sich der Republik anschliessen wolle, da Ventress ihr Versprechen eines fairen Kampfs gebrochen habe. Dooku sagt, das sei schade, vielleicht sei sein Nachfolger klüger und gibt Ventress den Befehl, Katuunko zu töten. Ventress setzt zum Schlag an, als ihr ihre Lichtschwerter weggezogen werden. Yoda hält mithife der Macht Ventress' Schwerter fest, sodass Katuunko unversehrt bleibt. Dieser bedankt sich bei Yoda welcher Ventress wiederum zur Kapitulation drängt. Diese lässt Bomben auf einem Felsvorsprung sprengen, sodass dieser abstürzt. Yoda kann die Felsbrocken mithilfe der Macht wegstossen, doch in dieser Zeit kann Ventress mit ihrem Schiff fliehen. Katuunko und sein Volk schliessen sich der Republik an.

Hinter den KulissenBearbeiten

Hinterhalt Konzept Rugosa

Ein früher Entwurf für Rugosa

  • Regisseur Dave Filoni wollte Rugosa einen speziellen Touch geben, da seiner Meinung nach jeder Planet in Star Wars speziell sei.
    "Ich wollte für jeden Planeten einen speziellen Look, [...], dieser ist ein Eisplanet, dieser ist ein Dschungelplanet, dieser ein Waldplanet. [...] Ich dachte mir also, dass dies eine Art Korallenmond sei, auf dem vor langer Zeit Meer war, das jetzt aber ausgetrocknet ist", so Filoni in einem Interview auf starwars.com.
  • Das Wesen, das auf Yodas Hand landet, ist ein Neebraybaby.

QuellenBearbeiten

Episodenguide auf starwars.com

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.