FANDOM


Invisible Hand
Invisible Hand
Daten
Hersteller:

Free Dac Volunteers

Kapazität:
Länge:

1088m

Breite:

unbekannt

Höhe:

unbekannt

Bewaffnung:
Crew:

unbekannt

Zugehörigkeit:

Konföderation unabhängiger Systeme

Die Invisible Hand war das Flaggschiff der Separatistenflotte, die 19 VSY den Obersten Kanzler Palpatine entführte. Sie wurde im selben Jahr in der Schlacht von Coruscant zerstört, als sie unter starkem Beschuss auseinanderbrach und auf Coruscant hinunterstürzte.

Entführung des KanzlersBearbeiten

Dem Droidengeneral Grievous gelang es 19 VSY den Obersten Kanzler der Republik, Palpatine zu entführen, und er löste so ein Gefecht über dem Hauptsitz der Republik, Coruscant aus. Zwei Jedi, Anakin Skywalker und seinem Meister, Obi-Wan Kenobi, gelang es, auf der Invisible Hand zu landen und den Separatistenführer Dooku, der gemeinsam mit Grievous hinter der Entführung steckte, zu töten. Sie wurden jedoch von Grievous gefangengenommen, der ihnen die Lichtschwerter abnahm und sie töten wollte. Die Jedi konnten sich befreien und Grievous floh, angesichts der Tatsache, dass sein Schiff unter starkem Beschuss stand. Die Invisible Hand brach in zwei Teile, wovon der vordere auf Coruscant herabfiel. Anakin Skywalker, einem passionierten Flieger, gelang es sie sicher zu landen, doch sie war verbrannt und ein Wrack.

Hinter den KulissenBearbeiten

Invisible Hand (Unsichtbare Hand) wird ein Prinzip des schottischen Forschers Adam Smith genannt, das besagt, dass sämtliche Systeme und Ordnungen von einer unsichtbaren Hand gesteuert werden. Dadurch dass man zu sich selbst schaut (z.B. Beim Einkaufen) hilft man einem grösseren System (z.B. Vorhandener Markt, Bedarf). Auf Star Wars übertragen harmoniert dieses Prinzip mit der Philosophie der Handelsföderation, die stark auf ihren eigenen Profit bedacht ist, jedoch mit dieser egoistischen Haltung einem Grösseren (Palpatine und seinen Umsturzplänen) hilft. Mit der Benennung des Schiffs in Invisible Hand wird das Tun der Handelsföderation verharmlost, da es als "gesteuert" bezeichnet wird.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.